Damit eine gute Versorgung der Langzeitsauerstoff-Patienten gewährt bleibt

Mehr als 160.000 Menschen sind derzeit auf eine lebenserhaltende Langzeit-Therapie mit Sauerstoff rund um die Uhr angewiesen. Diese Therapie beinhaltet unterschiedliche, ärztlich individuell verordnete Versorgungsformen und ermöglicht den Betroffenen, trotz Erkrankung ihre Mobilität zu erhalten und ihre sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten. 

Derzeit läuft für die Sauerstoffversorger in der Bundesrepublik eine Ausschreibung, die von der AOK Rheinland-Hamburg veranlasst wurde, und auf der basierend eine Firma ausgewählt werden soll, die flächendeckend die Sauerstoffversorgung in dieser Region übernimmt. Patientenvertreter in der Deutschen SauerstoffLiga LOT e.V. befürchten nun, dass bei der Ausschreibung nicht derjenige Versorger den Zuschlag bekommt, der die Patienten am zuverlässigsten und am umfassendsten ausstattet, sondern eher derjenige, der den günstigsten Preis anbietet, womit eine geringere Leistung verbunden sein könnte. Durch die europaweiten Ausschreibungen der gesetzlichen Krankenkassen für die Versorgung der Patienten mit einer Langzeit-Sauerstoff-Therapie könnte zudem die Gefahr drohen, dass durch den Kostendruck auf die Anbieter etablierte Versorgungsformen künftig ganz wegfallen.

Die Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V. möchte sich deshalb dafür einsetzen, dass die Ausschreibungsbedingungen durch die Krankenkasse öffentlich zugänglich gemacht werden, um die Versorgungsinhalte überprüfen zu können.

Falls sich nach der Entscheidung für einen Sauerstoffversorger eine Versorgungsqualität für LOT-Patienten abzeichnen sollte, die mit der jetzigen Situation qualitativ nicht deckungsgleich ist, haben die Patientenvertreter auf openPetition eine Abstimmungsmöglichkeit eingerichtet, an der jeder Interessierte teilnehmen kann:https://www.openpetition.de/petition/online/beibehaltung-aller-bisherigen-etablierten-versorgungsformen-bei-der-langzeit-sauerstoff-therapie

Wer die Belange der LOT-Patienten unterstützen möchte, sollte bitte bis spätestens 18.3.14 unterzeichnen. Bis zu diesem Termin müssen 5000 Unterstützer zusammenkommen,  um beim gemeinsamen Bundesausschuss des Deutschen Bundestags Gehör zu finden.

Der gesamte Petitionstext der Sauerstoffliga kann aufhttps://www.openpetition.de/petition/online/beibehaltung-aller-bisherigen-etablierten-versorgungsformen-bei-der-langzeit-sauerstoff-therapie abgerufen werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

COPD Selbsthilfe Gemeinschaft

Geschäftsstelle
41748 Viersen

 

Telefon: 0 21 62 - 1 65 22

Aktuelles zu COPD

Körperatlas

Allergikern blüht künftig noch mehr

Die ursprünglich aus Amerika stammende   hochallergene Pflanze namens Beifußblättrige Ambrosie entlässt ihre Pollen bis in den späten Herbst hinein und verlängert damit die Leidensphase von Allergikern erheblich…..

 

weiterlesen…..

Feinstaub gefährlicher als bisher gedacht

Kleinste Ruß- oder Staubpartikel (sog. Feinstaub), die vorwiegend aus Verkehrs- und Industrieemissionen beziehungsweise Hausbrand stammen…..

 

weiterlesen...

Alarmierende Zahlen: Anstieg der Lungenkrebstoten in Deutschland ungebrochen!

Von allen Atemwegs- und Lungenkrankheiten führen in Deutschland der Lungenkrebs die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD und Infektionen der unteren Atemwege (wie Lungenentzündung und Tuberkulose) am häufigsten zum Tode.

 

Weiterlesen...

Künstliche Organe in Gestalt der natürlichen Vorbilder

Tissue-Engineering. - Künstliche Organe in Gestalt der natürlichen Vorbilder können Forscher inzwischen recht gut züchten.

 

weiterlesen.......

Impfraten gegen Grippe in Deutschland zu niedrig

In Deutschland lassen sich zu wenig Menschen gegen Grippe impfen,

 

weiterlesen....

Bronchoskopische Lungenvolumen-reduktionsverfahren

 

Das Lungenemphysem ist eine Erkrankung der Atemwege, bei der trotz zunehmender Gesamtgasmenge der Lunge, der funktionsfähige Lungenanteil kleiner wird. Während man bei einem Patienten mit Asthma bronchiale

 

 

...weiterlesen

Flyer der COPD Selbsthilfe Gemeinschaft
Bitte downloden und ausdrucken
Folder_HPVers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.1 KB
Flyer der COPD Selbsthilfe e.V.
Bitte downloaden und ausdrucken
Folder_HPVers_eV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.7 KB
Mitglieder Antrag COPD Selbsthilfe e.V.
Bitte downladen, ausfüllen und an die Geschäftsstelle senden
20140217_Beitritt_Erklaerung_Normalmitgl
Adobe Acrobat Dokument 53.7 KB
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.